Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
18.08.2015 | Dirk Wollenweber
Großes Lob für ehrenamtliches Engagement
CDU-Samtgemeindeverband besucht Freibad Eschershausen
Das Freibad Eschershausen erfreut sich in diesen Sommertagen großer Beliebtheit. Grund genug, dass auch der CDU-Samtgemeindeverband Eschershausen-Stadtoldendorf zu einer Stippvisite vorbeikam. Der Verband ist seit mehreren Jahren Mitglied im Förderverein des Bades.
Bildunterschrift: Vorstand und Fraktion der CDU in der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf mit Aktiven des Freibades Eschershausen
Eschershausen-Stadtoldendorf -

Der Blick hinter die Kulissen erfolgte gemeinsam mit der CDU-Fraktion im Samtgemeinderat, da das Bad immer wieder Gegenstand der Beratungen in den politischen Gremien ist.

Klaus-Günther Maischack, Vorsitzender des Vereins Freibad Eschershausen e.V., stellte den interessierten Kommunalpolitikern die Vorzüge des Freibades vor. Das mit dem Wasser der Salzbachquelle gespeiste Mineralwasserfreibad präsentiert sich mit drei attraktiven Becken und 9.000 Quadratmeter Liegefläche. Durch ehrenamtliches Engagement kann das Freibad in gewohnter Weise betrieben werden. Und das Angebot wird ständig erweitert, zum Beispiel durch Aqua-Gymnastik-Kurse.

Lucian Kubas, Vorsitzender des CDU-Samtgemeindeverbandes, lobte das große Engagement und die erreichten Ziele. Jetzt im Sommer ist Hochbetrieb und viele Tausend Besucher kommen während der Saison, um sich sportlich zu betätigen oder zu entspannen. Und sie sorgen für die notwendigen Einnahmen für Technik, Personal und Co. Dazu gibt es jährlich eine größere finanzielle Unterstützung seitens der Samtgemeinde, in diesem Jahr ergänzt durch zusätzliche Investitionsmittel.

Im nunmehr fünfzig Jahre alten Bad sind immer wieder kleinere und größere Sanierungsmaßnahmen notwendig. Mitgenommen haben die CDU-Politiker den Wunsch, dass gemeinsam mit der Samtgemeinde ein Sanierungskonzept erarbeitet wird. Der CDU-Verbandsvorsitzende Kubas dankte im Namen der Besucher dem Vereinsvorsitzenden Maischack mit seinem Team für den Blick hinter die Kulissen, der für eine kompetente kommunalpolitische Arbeit wichtig sei. „Die neuen Erkenntnisse werden bei zukünftigen Beratungen in den Gremien der CDU berücksichtigt“ versicherte auch Hans-Dieter Steenbock als Vorsitzender der CDU-Fraktion im Samtgemeinderat abschließend.


 

 



aktualisiert von Andreas Lueddecke, 07.09.2015, 14:51 Uhr
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine