Hintergrund
  • Teaser
Social Network I Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
09.06.2015
Pressemitteilung: Frank Oesterhelweg zu Besuch bei der CDU Holzminden
„Noch nie war die Qualität unserer Lebensmittel so hoch“
Holzminden (red). Das Ausflugslokal Mittendorf bot das ideale Ambiente für die Veranstaltung „Spargel und Politik“ des CDU Kreisverbandes Holzminden. Inspiriert von der wunderbaren Landschaft stellte der Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg fest: „Dass Sie inmitten dieser gepflegten Landschaft leben können, ist der Verdienst der Forst- und Landwirte dieser Region“. Diese würden die Natur verantwortungsvoll erhalten und mitgestalten. Das kam an bei den zahlreichen Zuhörern an, zumal viele aus dem Agrarbereich gekommen waren. Gespannt waren sie auf die Ausführungen des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion. Denn man habe seit längerer Zeit eine Positionierung der CDU vermisst.
Kreisvorsitzender Dr. Thomas Hagemann, Frank Oesterhelweg MdL, Uwe Schünemann MdL
Buchhagen/Holzminden - An diesem Abend wurden sie nicht enttäuscht. Frank Oesterhelweg gilt als ein Freund der klaren Worte. Die Landwirtschaft stehe für Nachhaltigkeit, Wasserschutz, Standards für Tierschutz und modernem Nähstoffmanagement. Die Qualität unserer Lebensmittel sei noch nie so hoch, wie heute gewesen. Dennoch gerate der Berufsstand immer wieder in die Kritik. Geschürt würden diese Negativschlagzeilen von einem Landwirtschaftsminister in Niedersachsen, der von sich selber behauptet, lediglich neben einem Bauernhof aufgewachsen zu sein. Von moderner und nachhaltiger Landwirtschaft verstehe er nach Auffassung des CDU Politikers allerdings gar nichts.

Im Spannungsfeld zwischen Verbrauchern, Medien und Politik müssten die Qualität, die Sicherheit und die hohen Standards der Bauern herausgestellt werden. Leider bringen Bilder, wie aus den Ställen des niederländischen Schweinebarons Adrianus Strauthof, den ganzen Berufsstand in Misskredit. Dieses seien aber kriminelle Einzelfälle, die hart bestraft gehörten. Mit der niedersächsischen Landwirtschaft hätte dieses aber nichts zu tun.

Für die CDU-Landtagsfraktion ginge es nicht um Polarisierung, sondern um Vermittlung zwischen widerstreitenden Positionen. Deshalb habe die CDU unter dem Motto „Zukunft der Landwirtschaft: Verantwortung Schöpfung“ Fachleute aus dem Agrarbereich, Verbrauchervertretern, Umweltschützern und Theologen an einen Tisch geladen. Herausgekommen sei ein Grundsatzpapier, das aufklärt und gemeinsame Standards für die Landwirtschaft definiert.

Auf dieser Grundlage könne die Landwirtschaft auch in Zukunft wirtschaftlich, ökologisch und nach ethischen Gesichtspunkten Lebensmittel mit  höchster Qualität produzieren. Es sei naiv zu glauben, dass lediglich kleine bäuerliche Einheiten unseren Lebensmittelbedarf decken könnten. So müssten zum Beispiel 30 Prozent unseres Eierverbrauchs importiert werden, ohne zu wissen unter welchen Bedingungen die Hühner dort gehalten werden. Moderne und größere Einheiten erfüllten heute oftmals höhere Tierschutzvorgaben als kleine überkommene Betriebe. „Der Dialog und gemeinsame Lösungen sind der richtige Weg“, so Frank Oesterhelweg. Diesen werde die CDU in Niedersachsen konsequent einschlagen.

CDU-Kreisvorsitzender Thomas Hagemann bedankte sich herzlich für den engagierten Vortrag mit einem Korb heimischer Produkte. Als Landwirt aus Wolfenbüttel und Vorsitzender des Arbeitskreises Verbraucher und Tierschutz bringe Oesterhelweg das nötige Fachwissen mit. Dieses sei wohltuend im Gegensatz zu anderen, die zurzeit Verantwortung in diesem Lande tragen.

Nach einem hervorragenden Spargelbuffet von der Mittendorf-Gastronomie wurde unter der Moderation von dem heimischen Landtagsabgeordneten Uwe Schünemann noch über die Zukunft der Landwirtschaft diskutiert.  Dabei wurden mit großer Sorge die rechtswidrigen Beschlüsse der Kreistagsmehrheit zum Landschaftsschutz beklagt. Als Fazit versprach die CDU, sich künftig lautstarker und häufiger in die Debatten zur Landwirtschaft im Kreis Holzminden einzuschalten.

zur Webseite: http://www.frank-oesterhelweg.de



aktualisiert von Andreas Lueddecke, 07.10.2015, 11:08 Uhr
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon